Es ist die zweitälteste Hauptstadt Europas und eine der attraktivsten Städte für Touristen auf der ganzen Welt. Lissabon scheint ein Mekka für alles zu sein, was köstlich, interessant, lustig und schön ist. Die Tatsache, dass hier auch eine Vielzahl an guten Wellen gibt, macht es zu einem Muss für unerschrockene Reisende mit Salzwasser in den Adern.

Wenn dich der Duft von Meeresluft, vermischt mit dem Geruch von frisch gebackenem Gebäck, begeistert, dann bist du bei uns genau richtig. Portugals Hauptstadt am Ufer des Tejo (Rio Tejo) strahlt den Charme der alten Welt aus und verwöhnt reisende Surfer mit einem wahren Sinnesfest. Das Wetter ist spektakulär, mit einem typischen mediterranen Klima mit milden Wintern und warmen Sommern. Ein großartiger Ort, den man zu jeder Jahreszeit besuchen kann.

Wie Rom, Istanbul und sogar Moskau ist Lissabon auf Hügeln gebaut. Diese sieben Hügel heißen Castelo, Graça, Monte, Penha de Franca, S. Pedro de Alcântara, Santa Catarina und Estrela und bieten alle einen fantastischen Blick über die Stadt und über den Fluss. Diese vielen Hügel kannst du zu Fuß über die typischen Kopfsteinpflasterstraßen erkunden. Oder du kannst dich mit einem Teller frischer Meeresfrüchte in einem der vielen hochwertigen und dennoch erschwinglichen Restaurants niederlassen.

Und müssen wir dich daran erinnern, dass Lissabon am wunderbaren Atlantik gelegen ist? Vergiss also auf keinen Fall deine Surfboards!. Die lange und abwechslungsreiche Küste von Lissabon wird oft von Ericeira überschattet, einer malerischen, wellenreichen Stadt, die nur 45 Minuten entfernt liegt und als Europas einziges World Surfing Reserve gilt.

Vasco da Gama bridge at sunset
Die berühmte Vasco da Gama Brücke bei Sonnenuntergang

Falls es noch nicht schon offensichtlich ist, wir sind große Fans dieser betörenden und budgetfreundlichen Hauptstadt. Deshalb teilen wir im folgenden Artikel ihren einzigartigen Charakter und viele Kuriositäten mit jedem von euch. Lies einfach weiter, um mehr über das Angebot von Lissabon zu erfahren und herauszufinden, warum es eine der beliebtesten Städte Europas für reisende Surfer ist.

Lissabon Stadtführer

Entdecken, essen, feiern, trinken und durch Lissabon wandern wie ein Einheimischer, bewaffnet mit nichts als unserem Stadtführer in deinem Handy. Plus einem Gefühl von Abenteuer in deiner Seele und eventuell einem Pastell de Nata im Bauch.

Elevador da Bica Lisbon
In Lissabon gibt es viele Standseilbahnen, mit denen Einheimische und Besucher die Hänge der Stadt erklimmen können. Eine der charakteristischsten ist die Bica-Standseilbahn (portugiesisch: Ascensor da Bica), manchmal auch als Elevador da Bica (Bica-Lift) bekannt.

Entdecke das Stadtzentrum und die Umgebung

Ob zu Fuß, mit der Straßenbahn, Uber, Taxi oder Moped, Lissabon ist eine leicht zu erkundende Stadt. Natürlich ist es hier etwas hügelig, aber das Plus daran ist, dass es an wunderschönen Aussichtspunkten nie mangeln wird.

Lissabon erstreckt sich über sieben Hügel und jeder Hügel hat einen Aussichtspunkt, der einen atemberaubenden Blick über die historische Stadt bietet. Die meisten dieser Orte, die „Miradouros“ genannt werden, haben Cafés, in denen Snacks und Erfrischungen serviert werden, und bieten viel Platz zum Sitzen und Entspannen. Einige der besten, von denen aus die Schönheit der Stadt bewundert werden kann, sind: Miradouro da Graça, Miradouro de Nossa Senhora do Monte, Miradouro de São Pedro de Alcântara, Miradouro das Portas do Sol. Du musst unbedingt nach einem sonnigen Tag hier den Sonnenuntergang genießen, die Aussicht ist auf jeden Fall atemberaubend!

Nimm dir zunächst Zeit für das historische Schloss São Jorge, das sich in der Gemeinde Santa Maria Maior befindet. Es stammt aus dem 8. Jahrhundert vor Christus und ist eines der ältesten von Menschenhand geschaffenen Bauwerke in ganz Europa. Danach kannst du mit der Straßenbahn nach Feira da Ladra fahren und den Markt für Diebe unter freiem Himmel mit Blick auf den Fluss besuchen. Keine Sorge, hier wirst du sicher nicht beklaut. Stattdessen wirst du eine schillernde Auswahl an interessanten Schmuckstücken zum Verkauf finden.

In Lissabon gibt es auch viele schöne Gärten. Der Parque Eduardo VII ist einer der größten öffentlichen Parks der Stadt mit herrlichem Blick auf die Stadt. Jardim do Torel ist auch einen Besuch wert, wenn du sowohl einen Blick auf die Stadt als auch auf das Meer wünschst. Ebenso wie die Miradouros oder Aussichtspunkte, die in der ganzen Stadt zu finden sind. Nossa Senhora do Monte gilt allgemein als das Beste.

Eine weitere Erfahrung, die du nicht verpassen darfst, ist ein Ausflug in ein Fado-Haus. Fado ist die traditionelle Musik Portugals. Beachten aber bitte, dass nicht jedes Fado-Haus gleich ist. Unser Rat: einen Einheimischen um eine Empfehlung zu bitten. Wenn dies fehlschlägt, versuche es unter der Woche mit A Tasco do Chico.

Wandertouren sind nichts Neues, aber hier wirst du immer eine finden, die deinen Interessen entspricht. Wie wäre es mit einer Street Art Tour im Zentrum von Lissabon? Oder eine Geschichtstour in der Region Rossio? Es gibt sogar geführte Touren mit Essen und Weinproben. Wo melden wir uns an?

Der Aussichtspunkt Miradouro da Graça an einem sonnigen Tag

Party in den besten Bars und Clubs der Hauptstadt

Wenn du bisher der Meinung warst, dass Lissabon nur aus Hügeln, Parks und herrlichen Aussichten besteht, kennst du Portugals Hauptstadt noch nicht allzu gut. Es gibt auch eine ziemlich verrückte Partyszene, und obwohl es nicht so geschäftig wie Paris oder so hedonistisch wie Amsterdam ist, wirst du nach Einbruch der Dunkelheit in Lissabon immer eine großartige Zeit haben!

Einer der besten Orte, um deine Nacht zu beginnen, ist in Bairro Alto. Hier kannst du schon etwas lokale Luft schnuppern und ein Gefühl für die lokale Stimmung bekommen. Eine der herausragenden Einrichtungen in diesem Vorort ist die Galeria Zé dos Bois, ein Kunstzentrum im Herzen von Bairro Alto, in dem einige der brillantesten und alternativsten Live-Musik-Darbietungen der Stadt stattfinden.

Páginas Tantas ist ein weiterer Ort, an dem du wunderbare Musik genießen kannst. Eine Jazzbar, auf die man oft eher versehentlich als absichtlich gestoßen ist. Sie bietet eine warme und einladende Umgebung, die sich hervorragend für Gespräche eignet. Wenn du einen entspannten Abend mit deinem Partner oder einer kleinen Gruppe von Freunden verbringen möchtest, ist dies ein großartiger Ort für einen Besuch.

Du singst am Liebsten gerne selber? Dann komm zu Maria Caxuxa, eine Retro-Karaoke-Bar mit einer coolen Atmosphäre und einer vielseitigen Mischung aus Musik. Die Getränke sind preiswert und die Menge ist jung, lustig und verrückt. Hier wirst du schnell neue Freunde finden, mit denen du Klassiker aus den 80ern trällern kannst.

Sobald du vom Bairro Alto genug hast, kannst du deinen Partykollegen zur Rua Cor-de-Rosa (Pink Street) folgen und einige der größeren Clubs in und um die Gegend besuchen. Zum Beispiel bieten die spontanen Jam-Sessions in Tokyo, die Themenabende im Titanic Sur Mer und die afrikanisch inspirierte elektronische Musik der Lounge etwas anderes, das Nachtschwärmer probieren können.

Denke aber daran, dass die meisten Clubs ihre Türen erst um Mitternacht oder später öffnen. Bereite dich also auf eine lange Nacht vor, die bis in den Morgen hinein reichen könnte. Auf dem Heimweg kannst du vielleicht sogar ein Pastell de Nata am Morgen als Frühstückssnack kaufen.

Genieße die portugiesische Küche

Das portugiesische Essen ist einfach, ehrlich und mit lokalen Zutaten zubereitet. Es mag eine Fine-Dining Küche geben, aber so ziemlich jedes kleine Gasthaus auf den Straßen Lissabons verströmt so gut riechende Dämpfe, die dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Es gibt nichts besseres als ein Teller frisch gegrillter portugiesischer Sardinen

Die wahren Stars in Portugal sind natürlich die Gebäcke und Nachspeisen. Eines der bekanntesten davon ist das oben erwähnte Pastell de Nata. Wenn du davon noch nie gehört hast, freu dich auf eine Welt aus Pudding, Blätterteig und Zimt. Das Ergebnis ist ein köstliches Gebäck, von dem du niemals genug haben wirst. In Belem oder Manteigaria im Mercado da Ribeira findest du Pastel, das dich umhauen wird.

Wenn du lieber weniger süße Nachspeisen magst, probier den Schweinefett Pudding im Cervejaria O Zapata in Bairro Alto. Aber buche einen Tisch im Voraus, da hier normalerweise immer viel los ist. Und trau dich, all die anderen köstlichen traditionellen portugiesischen Gerichte zu probieren, die hier auf der Speisekarte sind.

Tapisco: Ein gemütliches und modernes Lokal in Príncipe Real, das die spanische und portugiesische Küche verbindet

Als Küstenstadt, die einst das Zentrum des Welthandels war, findest du hier Meeresfrüchte für jeden Tag der Woche. In Marisqueiras (Fischrestaurants) gibt es riesige, sprudelnde Tanks voller praller Hummer und Krabben. Für einen echten Vorgeschmack auf die portugiesische Atlantikküche nimm dir einen Teller mit Barnacles. Percebes, so nennen sie es hier, ist ein merkwürdiges Krebstier, das an den harten Oberflächen von Felsen an der galizischen und portugiesischen Küste lebt. Es ist sehr schwer, sie zu bekommen, deshalb sind es nicht die billigsten Meeresfrüchte, aber wohl einige der besten die du hier finden wirst.

Barnacles, oder percebes (per-se-besh) sind diese wunderlich aussehenden Krebstiere

Im Mercado da Ribeira, auch als Time Out Market bekannt, findest du frisches Obst und Gemüse, Fisch und Blumen. Einst ein lokaler Markt und Ground Zero für portugiesischen Oma-Klatsch, wurde es 2014 in einen Gourmet-Food-Court umgewandelt. Folglich ist es jetzt noch touristischer und chaotischer, aber lass dich davon nicht aufhalten. Es macht immer noch Spaß, in den Ständen zu stöbern und einige neuartige Gerichte mit deinen Freunden zu teilen.

Du bist spät dran für ein Abendessen? Mach dir keine Sorgen. Dies ist schließlich Lissabon und die Dinge in diesem Teil der Welt bewegen sich etwas langsamer. Entspanne dich, nimm dir Zeit und passe dich einfach an deine Umgebung an. Oder besser noch, probiere unbedingt Ginjinha, auch bekannt als Kirschlikör. Es ist ein Getränk, das Kriege, Erdbeben und Diktaturen überstanden hat, und wir verstehen nur zu gut warum! Es wird auch angenommen, dass es ein Allheilmittel für viele Krankheiten ist.

Surfe an einigen der besten Strände rund um Lissabon

Dafür bist du hergekommen, oder? Um die Wellen rund um Lissabon zu surfen und dich zu wundern, wie der Zement der Stadt plötzlich Sand und schließlich Wasser Platz macht? Du wirst nicht enttäuscht sein!

Mit über einem Dutzend Surfspots zur Auswahl, von denen die meisten nur 10 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt sind, ist Lissabon ein Ort mit großem Surf Potential. Schnapp dir dein Board und lies unten unsere drei beliebtesten Orte in Lissabon.

Praia de Carcavelos

Die erste Welle auf unserer Liste ist Carcavelos. Dieser Strand ist aufgrund der Festung an seinem östlichen Punkt eine der bekanntesten Breaks Portugals.

Carcavelos bietet dir regelmäßig Barrels an, die auch bei knie-tiefem Wasser nicht enttäuschen. Pass aber auf, denn die Wellen hier verzeihen dir Fehler nicht allzu gut. Hier ist immer relativ viel los, aber die Wellen rechtfertigen die Menge auf jeden Fall.

Praia do Guincho

Guincho ist die zweite Welle auf unserer Liste. Guincho liegt nördlich von Carcavelos in der Stadt Cascais und ist bekannt dafür, dass es fast immer Wellen gibt und fast immer höllisch windig ist.

Abgesehen von Sturmböen bietet es bei allen Gezeiten konstante Wellen für alle Schwierigkeitsgrade. Es lohnt sich auf jeden Fall hierher zu kommen, auch wenn die Wellen überall sonst nicht vielversprechend sind. Hier darfst du aber nie erwarten, dass du die Wellen alleine surfen wirst.

Guincho ist ein wunderschöner Strand, sowohl für Surfer als auch Nicht-Surfer

Costa da Caparica

Costa Caparica ist der dritte und letzte Surfspot in Lissabon, den wir für reisende Wellenreiter empfehlen. Im Wesentlichen ist dies ein 30 Kilometer langer Küstenabschnitt an der Südseite des Tejo, der aus mehreren Stellen besteht.

Es gibt die Linkshänder in Cova do Vapor und Rio sowie die sieben als CDS bezeichneten Stege mit Wellen unterschiedlicher Qualität. Es gibt auch Praia da Rainha, einen weit geöffneten Strandbruch, von dem bekannt ist, dass er ziemlich viel Spaß macht. Die Costa Caparica ist einen Blick wert, wenn Sie die Hektik der Strände im Norden vermeiden möchten.

Wer weiß? Vielleicht hast du sogar Glück und findest ein paar leere Strandabschnitte, die für nur für dich und deine Freunde reserviert sind.

Einige zusätzliche Informationen

Lerne Lissabon wie ein Einheimischer kennen, indem du die folgenden Rapturecamps-Reisetipps beachtest.

  1. Vergiss auf keinen Fall, bequeme Schuhe mitzubringen. Lissabon ist eine Stadt, die zu Fuß erkundert werden will.
  2. Kauf dir eine Viva Viagem Karte. Die Nutzung von U-Bahn, Bus, Straßenbahn, Fähre und S-Bahn ist damit schnell und einfach. Hol dir einfach eine in jeder Ubahn Station.
  3. Lissabon ist sicher, zugänglich und voller großartiger Cafés, Restaurants, Surfspots und Sehenswürdigkeiten. Hab also keine Angst, den Reiseführer wegzuwerfen und dich zu verlaufen
  4. Das Straßenbahnsystem in Lissabon ist bei Touristen sehr beliebt. Wenn du in einer malerischen gelben Kutsche herumfahren und die Sehenswürdigkeiten von einem Sitzplatz aus genießen möchtest, dann steig in die historische Straßenbahn „Nummer 28“ und mach eine Spritztour
  5. Die meisten Einheimischen verstehen und sprechen Englisch. Trotzdem ist ein freundliches “Bom dia” (Guten Tag) or “Olá” (Hallo) nie verkehrt. Genauso wie “Obrigado” (oder “Obrigada” für Frauen) wenn du Danke sagen möchtest.
Rapturecamps Portugal Wellen Meer
Lerne Surfen mit unsere Surfschule in Foz do Lizandro ERICEIRA

Wir sind nur 35km von Lissabon entfernt! Komm und freu dich auf die besten Wellen der Region

Hier bei Rapture Surfcamps wollen wir, dass alle unsere Gäste die Erfahrung ihres Lebens bei uns machen. Wir bieten Surf Lessons für Beginner, Intermediates und auch Erfahrene Surfer an.

BESUCHE UNSERE SURFSCHULE