Du bist auf der Suche nach einem tollen Surfurlaub in einer wunderschönen südostasiatischen Umgebung? Bali ist einer der Top Orte um Surfen zu lernen! Unsere Surfschule Bali bietet ausgezeichnete Surfkurse von erfahrenen Surflehrer in einer sicheren Atmosphäre. 

Wir nehmend das Surfen ernst. Schätzen aber auch die schönen Dinge im Leben, wie gutes Essen, gute Gesellschaft und natürlich eine komfortable Unterkunft. Unser Respekt zur Mutter Natur und Bewunderung des lokalen Charakter dieser magischen Insel reflektiert sich in jedem Aspekt unserer Surfschule und Surfcamp auf Bali.

 

Bukit Peninsula — der perfekte Ort zum Surfen lernen in Bali

In der Surfing Community ist Bali bekannt für beständig guten Wellen und eine große Auswahl an verschiedenen Breaks für alle Surf Levels. Rapture Surfcamps Bali liegt an der Südwestküste der Bukit Peninsula am Padang Padang Strand. „The Bukit“ Wie es allgemein genannt wird, „hängt“ von der Südküste der Insel ab. Hier findest du einen unglaublichen Mix aus den besten Surf Spots, die alle nah beieinander gelegen sind. Unsere Surfschule Bali kennt und nutzt alle diese Surf Spots. Zusammen mit unserer langjährigen Surf-Erfahrung und lokalem Wissen bieten wir dir ein Surf-Abenteuer, das du nie vergessen wirst. Die Camps sind so nah wie möglich an Surfspots gebaut, ideal um Surfstunden zu nehmen.

Padang Padang Right ist der ideale Ort für Beginner und Fortgeschrittene, die gerne ihre Surftechnik verbessern möchten. Uluwatu und Padang Padang Left (die „Pipeline“ Balis) sind eher für erfahrene Surfer und Profis. Freu dich auch auf eine wunderschöne Kulisse am Strand und die durchgehend freundlichen Locals.

Unsere Surfcamps in Bali

Eines unsere Bali Camps findest du an der Süd-West Küste beim Padang Padang Strand. Das andere Camp liegt genau an der Green Bowl. Unser Padang Padang Camp ist in fußläufiger Reichweite zum gleichnamigen Strand. Zahlreiche weitere Surfstrände sind ebenfalls ganz einfach zu erreichen. Padang Padang ist lediglich 25 Minuten Fahrt vom Denpasar Flughafen und nur 3km vom berühmten Uluwatu Tempel entfernt.

Unser Padang Padang Camp ist ein gemütlicher Ort, ausgestattet mit allem moderenen Equipment das dir deinen Aufenthalt so komfortabel wie möglich macht. Hier bieten wir Gruppenstunden oder private Surfstunden für alle Level, egal ob du Beginner oder Fortgeschritten bist, an. Bei Rapture Surfcamps lieben wir das surfen und vor Allem lieben wir Bali. Lass uns dir unsere Freude daran näherbringen!

Rapture Surf School Bali: How to pop-up
Rapture Surfschule Bali: Pop-up üben

Padang Padang Beach ist mit seiner langen, konstanten und ungebrochenen Welle ein idealer Ort, um surfen zu lernen. Der Strand ist außerdem toll zum Schwimmen, in die Landschaft eintauchen und einfach nur abhängen. Neben Padang Padang können wir berühmte Surf Spots wie Bingin, Balangan, Uluwatu, Impossibles und Dreamland nicht unerwähnt lassen. Alle befinden sich in der Nähe unserer Surfschule.

Entdecke Balis beste Surfspots gemeinsam mit unseren Surflehrern

Unsere Surflehrer sind qualifiziert, erfahren und nach australischen Surfstandards zertifiziert. Darüber hinaus verfügen sie über fundierte Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten sowie jeglicher Surfspots. Sie helfen dir die besten Zeiten und Breaks für dein Können zu finden.

Surfschule Bali: Was du lernen wirst

Eine typische Anfängerstunde in unserer Surfschule Bali wird Grundlagen wie Meeresschutz, der Ungang mit dem Surfboard, Paddeln, Wellen fangen und das Aufstehen am board inkludieren. Du wirst richtige Stand- und Wellenreittechniken lernen und herausfinden, ob du ein „Regular“ (linke Fuß vorne) oder „Goofy“ (wenn du mit rechtem Fuß vorwärts surfst) Surfer bist.

Rapture Surf School Bali: Catch your first wave

Hier ein paar Grundtechniken, die du in deinen ersten Stunden lernen wirst:

Positionierung

Du erfährst, wie du dich auf das Brett legst, um hinaus zu paddeln. Lege dich flach auf dein Board, die Füße auf dem Tail und lass die Nase des Surfboards über dem Wasser balancieren.

Paddeln

Das Paddeln sieht aus wie ein Vorwärtskraulen, die Arme an den Seiten. Kraule mit den Händen seitlich vom Board durchs Wasser. Forme dabei mit deinen Fingern eine Schaufel.

Haltung

Finde heraus ob du mit deinem linken Fuß vorne am Board stehst oder sich mit deinem rechten Fuß vorne wohler fühlst. Anschließend verfeinerst du die Haltung auf dem Board. 

Eine Welle bekommen

Jetzt beginnt das eigentliche Abenteuer. Dreh das Board herum und blicke Richung Ufer. Paddle nun vorwärts, gleich der Geschwindigkeit der Welle – Timing ist das A und O. Lege deine Handflächen unter deine Schultern und drücke dich hoch. Du kannst das Knie deines hinteren Fuß als Hilfe beim aufstehen benützen, wenn du den Fuß nicht direkt nach vorne stellen kansnt. Dein Stand sollte in etwa schulterbreit sein, mit deinen Füßen parallell zum Board.

Surf-Tipps für Anfänger

  1. Starte, indem du dich zentriert auf dein Board legst, mit dem Bauch flach gegen den oberen Teil des Boards. Wichtig ist, deine Mitte stark zu halten. Bauch und Rücken sind aktiv.
  2. Positioniere deine Füße auf dem hinteren Teil des Boards (Tail) oder lasse sie leicht darüber hängen. Je nachdem, wie groß du bist und welche Surfboard-Länge du gewählt hast.
  3. Stelle sicher, dass die Nase des Boards nicht nach oben steht oder unters Wasser drückt. Sie sollte genau auf dem Wasser liegen. Durch minimales Vor- oder Zurückbewegen kannst du die Position des Boards auf dem Wasser anpassen.
  4. Von dieser Position aus kannst du lospaddeln. Kraule mit den Armen gegengleich nach vorne, so als ob du schwimmen würdest. Mit den Händen kannst du „Tassen“ formen um das Wasser besser wegzudrücken. Schiebe das Wasser neben dem Board nach hinten und das Surfboard und dich dadurch nach vorne. So generierst du Geschwindigkeit.
  5. Nun ist es Zeit, eine Welle zu finden. Wende dich zuerst so, dass du den Strand siehst. Wenn du eine gute Welle kommen siehst, fange mit der richtigen Geschwindigkeit an zu paddeln. Du sollst die Welle nicht verpassen, aber ihr auch nicht davonschwimmen.
Rapture Surfcamps Bali Surf School
Rapture Surfcamps Bali Surfschule

Beispiel einer Woche in der Surfschule Bali

 
Lektion 1
  • Sicherheitseinführung
  • Surfausrüstung
  • Paddeln
  • Eine Welle bekommen
  • Aufstehen
  • Board-Kontrolle
Lektion 2
  • Arbeite an deinem Ausstehen
  • Surfe eine Welle bis zum Ufer
  • Geschwindigkeit regulieren
  • „Aufspringen“
  • Verfeinere deine Haltung
Lektion 3
  • Drehen
  • Rückhand- und Vorhandtechniken
  • Surf-Bewusstsein
  • Entwickle deinen eigenen Style
Lektion 4
  • Verbesserung der Technik
  • Turns
 
Lektion 5
  • Bottom und Top Turns miteinander verbinden
  • Verschiedene Arten ins Lineup zu paddeln
  • Weißwasser
 
Lektion 6
  • Grüne Wellen surfen
  • Abgewinkelte Take-offs
  • Auf deinem Brett sitzen
  • Timing und Auswahl von Wellen
 
Lektion 7
  • Rips (Strömungen)
  • Surfen mit Hardboards
  • Timing und Wellenauswahl verfeinern
  • Sich im Lineup positionieren
    Rapture Surfcamps Surf Lessons
    Surfstunde in der Rapture Surfschule Bali